Anzeige aufgeben | Kleinanzeigen | zu den Tageszeitungen | Kontakt

Titelthema :::

Samstag und Sonntag, 16. und 17. September:

Historischer Staufermarkt im Kloster Lorch

Lorch. Bereits zum elften Mal findet der Historische Staufermarkt auf dem Klostergelände von Lorch statt. Handwerkermarkt, Mittelalterlager, Falknereivorführungen und vieles mehr laden an diesem Wochenende zum Verweilen ein.

So können die Besucher nun am Samstag, 16. September, 11 bis 24 Uhr, und Sonntag, 17. September, 11 bis 18 Uhr, hautnah ein buntes Markttreiben mit Händlern und vorführenden Handwerkern, bei denen sie selbst mitmachen können, genießen.

Doch nicht nur auf dem Markt gibt es einiges zu entdecken. Ein riesiges mittelalterliches Heerlager hat sich vor den Toren des Klosters niedergelassen. Über 200 Ritter, Knappen, Burgfrauen und Marketenderinnen lassen das Mittelalter wieder auferstehen. Schwertkämpfe und andere typische Übungen der Ritter werden hier aufgeführt. Auch die Besucher können sich beim Bogenschießen mit anderen messen, und das ohne den „neumodischen Kram“ wie etwa dem Zielfernrohr.

Als besonderes Ereignis an diesem Wochenende lässt die Stauferfalknerei Kloster Lorch ihre Falken, Adler und andere Greifvögel in die Lüfte steigen - sicherlich ein imposantes Bild vor den drei Kaiserbergen und dem Stauferkloster.

Kinder und Junggebliebene werden sich bestimmt ganz besonders wohlfühlen, teilen die Veranstalter mit. Ein umfangreiches Programm bietet besondere Erlebnisse für alle.

Als speziellen Service für die Staufermarktbesucher bietet das Klosterteam an beiden Tagen professionelle Führungen durch das einstige Hauskloster und die Grablege der Staufer an. Zusätzlich geben Stauferstele und Stauferrundbild ein interessantes Bild von dem einst mächtigen Geschlecht wieder.

Für das leibliche Wohl sorgen an diesem Wochenende die Völlerey, die Klostertaverne, die Metkapelle, eine Feldbäckerey und viele andere.

Großes Fest am Samstagabend

Doch was wäre ein Staufermarkt ohne entsprechende Musik? Verschiedene Spielleute unterhalten die Marktbesucher auf ihre besondere Art. Gaukler verzaubern mit Feuerschau, Akrobatik und allerlei Narreteien.

Am Samstagabend ab 19 Uhr beginnt ein Fest der ganz besonderen Art. Rund um die Klostertaverne und die Völlerey sorgen Spielleute, Gaukler, Narren und Zauberer für Unterhaltung und Kurzweil bei einem Becher Met.

Der Eintritt kostet für Erwachsene 8 Euro, ermäßigt 4 Euro, für Familien 20 Euro, Gewandete 5 Euro; Kinder unter Schwertmaß haben freien Eintritt. Am Samstag gilt ab 18 Uhr der ermäßigte Eintrittspreis.

Nähere Informationen zum Historischen Staufermarkt im Kloster Lorch gibt es beim Touristikbüro Kloster Lorch, Telefon: 0 71 72/92 84 97, info@stauferfalknerei.de, www.staufermarkt.de.

Fotogalerien :::



Rems-Murr-Jobs. Finden Sie den passenden Job

Umfrage der Woche :::

Ist Ihnen die Garage wichtiger als ein Keller?




Karten gewinnen :::

Karten gewinnen Jede Woche verlosen wir Tickets für Kultur- oder Sportveranstaltungen, Ausstellungen oder Messen. Einfach anklicken und mitmachen!

Kinotipps :::